FDP Schwaben trauert um Winfried Wachter

Der ehemalige Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende der FDP Schwaben, Winfried Wachter, ist im Alter von 96 Jahren verstorben. Winfried Wachter wurde in Immenstadt geboren und machte in Kempten Abitur. Nach dem Kriegsdienst (seit 1940) und zweimaliger Verwundung geriet er bis 1947 in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Entlassung und Berufsausbildung ließ er sich in Memmingen als Steuerbevollmächtigter nieder. 1952 trat er in die FDP ein und wurde Vorsitzender des Kreisverbandes Memmingen und später Bezirksvorsitzender der schwäbischen FDP. Von 1962 bis 1966 vertrat er die FDP im Bayerischen Landtag im Ausschuss für Informationen über Bundesangelegenheiten. Von 1970 bis 1974 gehörte Wachter dem Ausschuss für den Staatshaushalt und Finanzfragen an. Als Steuerberater war er der wichtigste Vertreter der bayerischen FDP in Sachen Finanzen. Auch in der achten Wahlperiode des Bayerischen Landtages war Wachter von 1974 bis 1978 im Landtag vertreten, allerdings ohne Fraktionsstatus. Die FDP Schwaben trauert mit seiner Familie um eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der schwäbischen Liberalen.


Neueste Nachrichten